Site Map   EnglishDeutschFrançais

Programminhalte

Ziele
Das Swiss-Virtual- Campus-Programm ist ein Teil eines gesamtschweizerischen Prozesses. Dieser hat zum Ziel, die Informationsgesellschaft in der Schweiz zu fördern.Dazu soll das Bildungswesen – im speziellen auf der Stufe der Hochschulen – von den neuen Möglichkeiten der Informations- und Kommunikationstechnologien profitieren. StudentInnen sollen virtuell mobil Kurse von anerkannter Qualität am Bildschirm verfolgen können. Dieses Konzept ermöglicht ihnen eine aktive Rolle im Lernprozess.

Das grundsätzliche Ziel des Programmes ist: Unterrichtseinheiten zu entwickeln, die via Internet in mehreren regulären Studienprogrammen der Schweizer Universitäten genutzt werden.

Informationen über das Konsolidierungsprogramm

Ausrichtung
Drei Hauptausrichtungen des Programmes sind:

Verbesserung des Lernprozesses bei Studierenden. Verstärkung der interaktiven Lehre durch die Erweiterung des Kursangebotes an den Universitäten sowohl im Präsenz- als auch im Fernstudium. Studierende sollen ermutigt werden, für ihr Studium alle Informationen und Quellen zu nutzen, die auf dem Internet zu finden sind.

Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen den Universitäten. In jedes Projekt sollen mehrere Institutionen eingebunden sein.Mit einem Punktesystem soll die virtuelle Mobilität unterstützt werden, die Swiss Virtual Campus bietet. Damit soll langfristig das lebenslängliche Lernen gefördert werden.

Die Entwicklung von qualitativ hochstehenden Unterrichtsmaterialien und -methoden. Um dies sicherzustellen, hat der Leitungsausschuss empfohlen, mehrsprachige Module zu entwickeln sowie durch gemeinschaftlich genutzte Tools und Administrationsfunktionen die hohe Qualität der Kurse zu garantieren. Dieses hohe Niveau bezüglich Inhalt, Didaktik und Ergonomie sollte auch die Nachfrage im Ausland sichern.

Projekte
Der Bund sichert spezielle Unterstützung für eine bestimmte Anzahl Projekte über eine maximale Dauer von drei Jahren zu. Damit sollten die gesteckten Ziele erreicht werden können. Die beiden Technischen Hochschulen der Schweiz, die Fachhochschulen sowie private oder ausländische Institutionen sind eingeladen, am virtuellen Campus teilzunehmen. Sie müssen ihr Engagement allerdings selber finanzieren.

Bedingungen
Generell sollte jedes Projekt einen e-Kurs entwickeln, der Lernstoff, Übungen, Seminare oder praktische Arbeiten, Online- oder Direkthilfe und Selbsteinschätzungstests sowie Prüfungen enthält.Speziell willkommen sind Projekte, die Lernstoff für grosse Studierendenzahlen enthalten.Die Kurse sollten Teil des Lehrplans der beteiligten Universitäten sein.

Unterstützung
Die Projekte erhalten Hilfe von einem pluridisziplinären Team aus Didaktik-, Pädagogik- und Technikspezialisten.Die einen dieser Fachleute verfügen über spezialisiertes Wissen in Kursangelegenheiten, andere sind spezialisiert auf die Computertechnik zur Implementierung der Kurse. Alle miteinbezogenen Partien sollten die Kursziele und -inhalte der vorgeschlagenen Projekte festlegen.Die Frage nach der Zertifizierung und Qualifikation oder dem Punktesystem muss innerhalb jeder Universität beantwortet werden.

Für die Öffentlichkeit
Die Kurse werden für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nachdem die Projektpartner sie ausgewertet haben.Die Module, aus denen ein Kurs besteht, werden von einer oder mehreren der beteiligten Institutionen aufgesetzt. Die Institutionen bestimmen eine kompetente, motivierte Person zur/zum ProjektkoordinatorIn (Teilzeit, mindestens 50%). Gleichzeitig schaffen sie eine geeignete Infrastruktur und stellen sicher, dass die Module in kontrollierter Lehrumgebung getestet werden können.

Weltweiter Gebrauch
Swiss Virtual Campus-Projekte werden sich von anderen Bemühungen zur Verbesserung der Bildung durch neue Informations- und Kommunikationstechnologie unterscheiden, weil ganze Kurse unabhängig via Internet verfolgt werden können. Sie werden den Weg freimachen für entsprechende Kurse und lebenslängliches Lernen als Ergänzung zu bestehenden Kursangeboten. Dank ihres autonomen Charakters werden Swiss-Virtual-Campus-Projekte auch gut geeignet sein für den Gebrauch im Ausland.

line
Home | SVC in Kürze | News | Anlässe | Online-Kurse | Federal Profile Platform | Ressourcen | Archiv | Site Map

Bitte beachten Sie dabei: Die Seiten des SVC sind auf dem Stand zum Ende des Bundesprogramms und werden nicht mehr aktualisiert.

© 2009 Swiss Virtual Campus - Disclaimer