Site Map   EnglishDeutschFrançais

Mandate


Damit sich Swiss Virtual Campus in einem optimalen Umfeld entwickeln kann, unterstützt das Programm auch eine Anzahl Mandate. Einige davon beinhalten eher generelle Studien oder Nachforschungen mit der Fragestellung, welche Infrastrukturen nötig sind, um das Programm als ganzes zu unterstützen.Diese können rechtliche (Copyright, Datenschutz etc.), didaktische, arbeitstechnische (Kosten-Effektivität, Produktemarketing etc.) oder technische (edutech etc.) Fragen betreffen oder solche zu Zertifizierungen, Qualifikationen oder Punktesystemen in Projekten.

Neue und weitergeführte Mandate:

Mandat “Guide des bonnes pratiques”
1. September 2006 - 31. Oktober 2007
Prof. Dr. Maia Wentland, Universität Lausanne, Vize-Präsidentin Lenkungsausschuss SVC
Das Bundesprogramm Swiss Virtual Campus endet Ende 2007.
Ein “Guide of good eLearning Practices” soll die SVC-Community bei ihren Nachhaltigkeitsbemühungen und der Integration der eLearning-Inhalte in die Curricula unterstützen.

Eine Studie, die vor allem Erfahrungen und Ergebnisse aus Nord-Amerika, Kanada und Frankreich evaluiert, die aber auch relevante Informationen aus Grossbritannien, Deutschland und evtl. Australien integriert, soll einen Up-to-Date-Vergleich ermöglichen und Empfehlungen – basierend auf dem “Best-Of des akademischen und industriellen Kontexts – und deren Adaption auf Schweizer Bedingungen erlauben.

Edutech
1. Januar 2004 bis 31. December 2007
Dr. Jacques Monnard, Dr. Rolf Brugger, Sven Jenzer,
Pauline McNamara, Andreas Röllinghoff,
Centre NTE, Université de Fribourg

A Manual for Program Evaluation
First mandate phase: 1.7.2004 - 31.12 2005
Second phase of the mandate: february 2006 until september 2007
Institut für Arbeitspsychologie, Prof. Dr. Theo Wehner, ETH Zürich
Nelkenstrasse 11, 8092 Zürich
www.ifap.bepr.ethz.ch
Contact: Verena Friedrich, vfriedrich@ethz.ch
Tel. +41 (01) 6 32 77 44
Fax. +41 (01) 6 32 11 86
Das Mandat entwickelt ein Manual zur Programmevaluation, das Instrumente für die Erhebung, Analyse und Integration von Evaluationsdaten über verschiedene Projekte zur Verfügung stellt und damit die Identifikation von Stärken und Schwächen sowohl von einzelnen Projekten als auch des Gesamtprogramms erlaubt.
Ziel ist die Entwicklung eines Evaluationstools, das auf den Erfahrungen verschiedener ICT-Evaluationsinitiativen aufbaut, und das sowohl für den SVC als für die an den Universitäten entstehenden Kompetenzzentren Werkzeuge für die effiziente Durchführung künftiger Evaluationsvorhaben zur Verfügung stellt.

Sustainable Implementation of eLearning
Dr. Sabine Seufert, Prof. Dr. Dieter Euler Swiss Centre for Innovations in Learning SCIL - SCIL University of St. Gallen
Der Lenkungsausschuss SVC hat Ende 2005 SCIL beauftragt, ihn bei der Gestaltung eines zukünftigen «Swiss Virtual Campus» zu beraten. Neben den Erfahrungen und Berichten, die der SVC SCIL zur Verfügung stellen kann, sind vor allem die Erfahrungen und Inputs der SVC Community entscheidend für die Mandatsarbeit – und somit für die mögliche Gestaltung der eLearning-Initiativen nach 2007.
Final Report , Oktober 2006 (pdf, 1 MB)




Beendete Mandate:

CritiQuest (RISET): das Mandat wurde, ihm Rahmen des Bundesprogramms SVC, vom CCSP der Universität Lausanne RISET - Réseau Interfacultaire de Soutien Enseignement et Technologies erstellt. Ziel des Mandats war die Erstellung einer Entscheidungsfindungs- und Dokumentationshilfe für eLearning-Projekte bzw. deren Mitarbeitenden. Das entstandene Dokument ist als Arbeitshilfe für Projektleiter und Lehrende zu betrachten, die sich mit der Konzeptentwicklung und dem Management von Online-Schulungen beschäftigen. Es handelt sich dabei nicht um ein Managementverfahren oder eine Planungshilfe in Bezug auf die Nutzung von Personal- oder Finanzressourcen. Sein Ziel ist praxisorientiert. Es soll in erster Linie die Aufmerksamkeit auf die zentralen Arbeitsachsen lenken, die gleichzeitig berücksichtigt werden müssen, und als Entscheidungsdokumentationshilfe dienen. Auf diese Weise können die Planungsaktivitäten effizienter gestaltet werden, insbesondere indem einzelne Aspekte hervorgehoben werden, die in den beobachteten Projekten sonst unbeachtet blieben.

Critiquest Guide (im PDF-Format) : Englisch / Deutsch / Französich / Italienisch

IntersTICES (TECFA): web site

eQuality: web site

EDUM: Educational Management

Forum New Learning
1. April 2004 bis 1. April 2005, Prof. Dr. Andreas Ninck,
Andreas Röllinghoff, Michal Lawniczak,
Berner Fachhochschule

GIRAFE Groupe Inter-universitaire Romand d'Accompagnement et de Formation en E-Learning
1 April 2004 to 30 June 2005
Prof. Nadia Magnenat-Thalmann, Vice-rectrice
Dr. Daniel Peraya, MER, University of Geneva

SVC Status Reports and Project Monitoring
1.7.2004 - 30.9.2005
Consolidated Results (pdf, 200 KB)

Prof. Dr. Jürgen Oelkers
Dr. Cornelia Rizek-Pfister
Dr. Damian Miller

Pädagogisches Institut der Universität Zürich, Gloriastrasse 18a, 8006 Zürich
Fachbereich Allgemeine Pädagogik
Contact: Frau Sonja Geiser
Tel.: (0041) (0)1 634 25 92
Fax.: (0041) (0)1 634 43 52
sgeiser@paed.unizh.ch

line
Home | SVC in Kürze | News | Anlässe | Online-Kurse | Federal Profile Platform | Ressourcen | Archiv | Site Map

Bitte beachten Sie dabei: Die Seiten des SVC sind auf dem Stand zum Ende des Bundesprogramms und werden nicht mehr aktualisiert.

© 2009 Swiss Virtual Campus - Disclaimer